Analdesaster mit Fickroboter in Hamburg-Billwerder

Analdesaster mit Fickroboter

Eigentlich wollte uns Janine, die kleine Brünette aus Hamburg-Billwerder nur beim Camsex kostenlos ihren neuen Fickroboter vorstellen, doch unser Live Date mit der kleinen Maus endete mit einer Katastrophe. Es war ein ganz gemütlicher Abend und die Online Casanovas hatten mal keine Lust auf reale Erotiktreffen, sondern wollten sich mit Hardcore Cybersex verwöhnen lassen. Wir suchten uns eine zierliche Teenmuschi namens Janine aus Hamburg-Billwerder aus und schon begann die wilde Show. Zu diesem Zeitpunkt haben wir natürlich noch nicht mit einem Analdesaster gerechnet. Das 19 jährige Mädel zog ihre geilen Dessous aus, zeigte uns sowohl die Tittchen, als auch das unbehaarte Fötzchen in die Privat Cam und dann holte sie eine gigantische Sexmaschine mit Monsterpenis aus ihrem Schlafzimmerschrank. Wir konnten es kaum glauben, doch dieses süße Mädel aus Hamburg lässt sich anscheinend regelmäßig von Lustandroiden poppen und ging vor uns auf die Knie, damit der Dildo ungehindert in ihre enge Teeny Privatcams Fotze eindringen konnte. Gewöhnliche gratis Sexkontakte haben dem Flittchen noch nie so intensive Orgasmen bescheren können. Beim Livedate kam es dann jedoch plötzlich zum Analdesaster, denn der Fickroboter war mit seinem Glied aus dem einen engen Loch rausgerutscht und drang beim nächsten Stoß direkt in den engen After des Amateurgirls ein. Janine hatte nun wirklich nicht mit ihrer Analentjungferung gerechnet und so durften wir das unschuldige Babe beim Schreien und Heulen beobachten. Für uns war der Abend damit gerettet, doch nun wird sich die rasierte Brünette aus Hamburg Billwerder wohl einen neuen Fickroboter kaufen müssen. Dieser sollte dann etwas präziser und rücksichtsvoller mit ihrem Arschloch umgeht.

Mechaniker in Amberg für meine Fickmaschine gesucht

Fickmaschine defekt in Amberg

Mein kleiner Android Nr.6 benötigt eine Reparatur! Hoffentlich bin ich hier richtig, denn ich suche einen geschickten Mechaniker, der meine liebste Fickmaschine wieder reparieren kann. Seit knapp einer Woche, läuft der Dildo nicht mehr ganz rund, der an der Stange befestigt ist. Er stößt nicht mehr so schnell und heftig zu, außerdem scheint der künstliche Samenspritzer abgeklemmt zu sein. Ohne meinen Maschinensex weiß ich nicht mehr weiter, denn andere Toys oder gar Männer können es mir nicht so besorgen, wie mein süßer Fickroboter, den ich liebevoll Nr.6 nenne. Nummer Sechs ist solide konstruiert und benötigt vielleicht nur ein Update, damit er meine junge, Teenmuschi wieder kräftig mit seinem dicken Schwanz durchfickt. Zwar habe ich kein Geld um einen professionellen Mechaniker bezahlen zu können, doch vielleicht finden wir da eine andere Lösung. Anfahrtskosten nach Amberg, Bayern möchte ich jedenfalls nicht zahlen, doch ich würde dich mit einem Blowjob verwöhnen und du dürftest mir beim Maschinen Ficken gratis zusehen. Der Anblick wird dir sicherlich gefallen und wenn du artig bist, darfst du meinen Fotzensaft beim Squirten schlucken. Bitte bring das richtige Werkzeug, sowie einen Hörschutz mit, denn beim Machinensex kann es sehr sehr laut werden, wenn der Gummischwanz immer schneller und tiefer in mein junges, bayrisches Fötzchen stößt. Solltest du also ein Mechaniker sein, in der Oberpfalz wohnen und dich mit extremen Sextoys auskennen, schreib mir hier einfach einen kurzen Kommentar, ich meld mich dann bei dir. Luise (18 Jahre, brünett, schlank) aus Amberg